Die Welthauptstadt des Spielfilms gemeinsam mit dem Partner erleben Mit aktuell über 4 Millionen Einwohnern ist die sagenumwobene „Stadt der Engel“ mitten in der heißen Küstenwüste am Pazifik die größte ihrer Art in Kalifornien und Zweitplatzierte in den USA, in Sachen Film ist sie jedoch ohne Zweifel die unangefochtene Welthauptstadt. Schon seit über 100 Jahren ist der berühmte Stadtteil Hollywood als „Dream Factory“ (Traumfabrik) oder „Tinseltown“ (Glitzerstadt) das wahre Mekka und globale Epizentrum der Cineasten, bereits 1911 wurde hier das erste Filmstudio eröffnet. Spätestens ab den 1920er Jahren sind die unter der fast ständig hell und warm scheinenden kalifornischen Sonne gedrehten Filme ein einzigartiger Exportschlager. Nirgendwo sonst auf unserem Planeten dürften mehr Schauspieler, Regisseure und andere Filmschaffende leben als auf den gut 65 km² Fläche des so glamourösen Stadtteils. Nehmen Sie also noch heute an unserem Gewinnspiel für eine Luxus-Reise für 2 Personen in die USA im Wert von 5.000 € plus 1.000 € Taschengeld teil und erleben Sie zum Beispiel die nach wie vor bezaubernde Magie des Eldorado des Kinos mit eigenen Augen. In berühmten Bars und Klubs den Geist der Rockmusik spüren Leid und Luxus lagen und liegen in L.A. jedoch auch häufig eng beieinander, beileibe nicht alle Sterne und Sternchen, die auf der Suche nach Ruhm in die Stadt kamen, konnten diesen auch dauerhaft tatsächlich ernten. Und nur für die allerwenigsten wurde der Traum von der Karriere vom Kaffeekellner zum Filmstar und der des eigenen Sterns auf dem „Walk of Fame“ des Hollywood Boulevard auch wirklich wahr. Für filmbegeisterte Besucher ist die gut zehn Kilometer lange Straße wahrlich eine riesige Fundgrube an Attraktionen, stehen dort doch weltberühmte Kinos, Theater, Hotels und Restaurants wie „Grauman’s Chinese Theatre“ und „Egyptian Theatre, das Dolby und „Pantages Theatre“, der „Masonic Temple“ und der „Musso & Frank Grill“. Noch mehr Luxus und Lebensfreude sieht man auf den beiden anderen bekannten großen Flanier- und Amüsiermeilen in Los Angeles, dem Sunset Boulevard und dem Sunset Strip in Beverly Hills. In Bars und Klubs wie dem „Whisky a Go Go“, „Viper Room“, „Rainbow Bar and Grill“ und „Troubadour“ am Santa Monica Boulevard wurden nicht nur viele Szenen erfolgreicher Filme gedreht, sondern mit unzähligen Konzerten renommierter Bands auch Musikgeschichte geschrieben. In Los Angeles wurde schon fast an jeder Straßenecke ein Film gedreht Sollten Sie unser Gewinnspiel glücklich gewinnen, möchten wir Ihnen auch unbedingt den Besuch weiterer Institutionen in Los Angeles und Hollywood ans Herz legen, die allesamt untrennbar mit der Geschichte des Films verbunden sind. Eines der traditionsreichsten Kinos vor Ort ist der 1963 eröffnete „Cinerama Dome“, in dem bis heute viele Premieren stattfinden. Im ersten Freilufteinkaufszentrum der USA, dem bereits 1936 eröffneten „Crossroads of the World“, wurden Sequenzen der Spielfilme „L.A. Confidential“ und „Café Society“ sowie der TV-Serien „Dragnet“ und „Remington Steele“ gedreht. Schauspieler aus bekannten Gassenhauern als Nachbildung aus Wachs bewundern kann man gut in der lokalen Niederlassung von „Madame Tussauds“ und im benachbarten „Wax Museum“. Im El Capitan Theatre finden bis heute die meisten Uraufführungen der Filme aus den „Walt Disney Studios“ statt. Auf dem „Forever Cemetery“ am Santa Monica Boulevard nahe der Paramount Studios liegen Dutzende von Schauspielern, Musikern, Produzenten und Drehbuchautoren begraben, so beispielsweise Charles Avery, Rudolph Valentino, Tyrone Power, Douglas Fairbanks und George Harrison.