Der Weltschenktag findet jährlich am 08. November statt. Er wurde von einem Anbieter für Erlebnisgeschenke ins Leben gerufen und dient seiner Intention gemäß dazu, ohne jede Verpflichtung und ohne die Erwartung eines Gegengeschenks Freude durch das Schenken zu verbreiten.   Damit unterscheidet sich der Weltschenktag von traditionellen Geschenkanlässen wie Weihnachten, Chanukka, Geburtstagen, Namenstagen oder dem Muttertag und dem Vatertag, an denen die Geschenkempfänger zumeist ausdrücklich erwarten, dass ihnen andere Menschen Geschenke machen. Mit der Übergabe von Geschenken am Weltschenktag zeigen die Geber, dass sie an den Empfänger gedacht haben. Dabei eignet sich das Versenden kleiner Geschenke auch als Kontaktaufnahme zu Menschen, von denen der Verschenkende seit langem nichts mehr gehört hat. Der Weltschenktag wird weltweit gefeiert.

Was soll ich schenken?

Die Geschenke am Weltschenktag müssen weder teuer noch zwingend materiell sein. Es ist ebenfalls möglich, einem anderen Menschen besonders viel Zeit und Aufmerksamkeit durch einen Besuch oder auch durch einen längeren Anruf zu schenken. Das entspricht der Grundintention der Erlebnisgeschenke, bei denen neben dem eigentlichen Erlebnis auch die gemeinsam mit Freunden oder dem Schenkenden verbrachte Zeit im Mittelpunkt steht. Schöne und zugleich ebenso persönliche wie preiswerte Geschenke für den Weltschenktag sind Gedichte und Briefe, die der Schenkende an den Beschenkten verschickt. Auch Fotos und selbst gemalte Bilder eignen sich hervorragend zum Verschenken. Kinder machen ihren Eltern an diesem Tag eine Freude, indem sie freiwillig im Haushalt helfen und früher als die Erwachsenen aufstehen, um den Tisch zu decken. Selbstverständlich sind die typischen kleinen Geschenke wie Blumen, Pralinen und Parfüm auch am Weltschenktag willkommen. Die Einladung zu einem festlichen Abendessen oder einem Sektfrühstück stellt ebenfalls eine schöne und die Gemeinschaft fördernde Art des Schenkens dar. Dabei schenkt der Gastgeber seinen Gästen vor allem die Zeit, die er für die Zubereitung des Essens benötigt hat. Wichtig ist, dass die Intention des Schenkens am Weltschenktag ausschließlich darin besteht, dem Empfänger eine Freude zu bereiten. Diese nimmt bei vielen Geschenkideen zu, wenn der Schenkende an einem Erlebnis beteiligt ist. Die Einladung zu einem ausgedehnten Spaziergang oder zu einer Bahnfahrt mit der Einkehr in ein tolles Restaurant stellt somit eine ausgezeichnete Idee für ein einzigartiges Geschenk am Weltschenktag dar.

Mit Lottogewinn Freude bereiten

Nicht alle Geschenke kosten Geld, viele sind aber mit einer kleineren oder größeren Ausgabe verbunden. Diese fällt dem Schenkenden leichter, wenn er das Geld dank eines im Lotto erzielten Gewinnes zur Verfügung hat. Denkbar ist natürlich auch, einen Lottoschein mit den Geburtsdaten des Empfängers oder anderen für ihn bedeutsamen Zahlen zu verschenken und den daraus resultierenden Gewinn gemeinsam auszugeben. Selbst wenn der Schein keinen Gewinn erzielen sollte, bildet die Spannung während der Ziehung der Lottozahlen bereits ein einzigartiges Erlebnis. Je nach Höhe des Lottogewinns sind unterschiedliche Geschenke wie die seit langem erträumte Reise oder eine neue Wohnungseinrichtung denkbar. Dank der guten Gewinnchancen beim Lotto ist die Wahrscheinlichkeit groß, mithilfe eines Spielgewinnes tolle Geschenke zum Weltschenktag kaufen zu können.